Grüne Zitadelle von Magdeburg<div class="selfmade_lightboxcaption">Die Grüne Zitadelle ist ein von Friedensreich Hundertwasser entworfenes Gebäude in Magdeburg. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe des Domplatzes und des Landtages. Fertiggestellt wurde es im Jahr 2005. 
</div>
Grüne Zitadelle von Magdeburg
Campus-Days in Magdeburg<div class="selfmade_lightboxcaption">Zu den jährlichen Campus-Days im Mai werden Schüler und Studienintressierte an zahlreichen Ständen auf dem Campus und in den jeweiligen Fakultäten über das Studienangebot und Studentenleben in Magdeburg informiert.</div>
Campus-Days in Magdeburg
Einführungswoche in Magdeburg<div class="selfmade_lightboxcaption">In der Einführungswoche lernen die Studienanfänger nicht nur ihre Universität und Fakultät kennen, sondern knüpfen während der Campustour, dem Ersti-Brunch und vielen Abendveranstaltungen auch erste Kontakte und Freundschaften mit ihren Komilitonen.</div>
Einführungswoche in Magdeburg

Computervisualistik

Computervisualistik ist ein interdisziplinärer Studiengang, der deutschlandweit nur in Magdeburg und Koblenz angeboten wird.

Seine Schwerpunkte liegen auf der computergestützten Erstellung und Auswertung von Grafiken und Bildern sowie deren Einbindung in komplexe Anwendungen. Entsprechende Anwendungsgebiete findet man unter anderem in der Medizin, im Fahrzeugbau und in der Spieleentwicklung. Dort werden mit Hilfe von digitalen Bildern Krankheiten diagnostiziert, Bauteile entworfen und geprüft, virtuelle Welten für Flugsimulatoren erschaffen und vieles mehr.

Um die Studierenden auf diese vielfältigen Aufgaben vorzubereiten, sind neben den Informatikfächern auch Teilgebiete der Psychologie, der Medizin, des Designs, der Architektur und der Werkstoffwissenschaften Teil des Studiums.

Digitale Bilder und Grafiken spielen in vielen Bereichen des täglichen Lebens aber auch in fast allen geschäftlichen Gebieten eine wachsende Rolle. Neue Fahrzeuge und Gebäude, aber auch ganze Fabrikanlagen, werden anhand von 3D-Modellen am Computer geplant. Krankheiten werden mit Hilfe medizinischer Abbildungen diagnostiziert. Die Qualität von Werkstoffen und ganzen Maschinen wird anhand von Röntgen- und Ultraschalldaten geprüft.
Virtuelle Welten spielen nicht nur in Computerspielen eine wichtige Rolle, sondern auch in der Aus- und Weiterbildung, z.B. bei Flugsimulatoren.
Eine weitere Herausforderung stellt es dar, die Fülle der anwachsenden Informationsmengen für den Menschen nutzbar zu machen. Dazu werden immer neue Möglichkeiten entwickelt, wie der Mensch einen Computer besser, schneller und vor allem einfacher bedienen kann.

Um dem wachsenden Bedarf an Experten in diesen Fachgebieten gerecht zu werden, wurde 1996 an der Universität Magdeburg und 1998 an der Universität Koblenz-Landau der Diplomstudiengang Computervisualistik eingeführt. Im Zuge der Bologna-Reform wurden im Jahr 2006 beide Studiengänge auf das neue Bachelor/Master-System umgestellt.

Der interdisziplinäre Studiengang Computervisualistik umfasst verschiedene Teilaspekte der Informatik. Neben den Grundlagen der Informatik werden vor allem Bereiche wie Computergraphik und Bildanalyse vertieft. Zusätzlich werden in der Computervisualistik geisteswissenschaftliche Fachgebiete wie Psychologie und Design gelehrt.
Dabei geht es unter anderem darum, zu verstehen, wie visuelle Informationen wahrgenommen und verarbeitet werden, wie Entscheidungen getroffen und Lernvorgänge durch Bilder, Videos und interaktive Visualisierungen bestmöglich unterstützt werden können.
Studierende lernen außerdem, wie sie komplexe Sachverhalte strukturieren, um einfache Lösungen zu konzipieren. Darüber hinaus bietet der Studiengang Gelegenheit, sich vertieft mit einem Anwendungsbereich zu beschäftigen, z.B. mit Architektur, Werkstoffwissenschaften oder Medizin. Mithilfe der in den Anwendungsbereichen erworbenen Fähigkeiten und Fachtherminie können sie mit verschiedensten Kunden und Geschäftspartnern auf Augenhöhe und ohne Missverständnisse zusammenarbeiten.

Als Bachelor-Absolvent hat man die Wahl, eine gehobene Tätigkeit in der Wirtschaft zu ergreifen oder sich in einen Masterstudiengang einzuschreiben. Naheliegend ist es sicherlich, den Masterstudiengang Computervisualistik zu wählen, aber auch eine reiche Auswahl anderer Masterstudiengänge wie z.B. Informatik, Medien-Informatik oder medizinische Informatik sind ohne weiteres möglich.
Im Masterstudiengang Computervisualistik werden die Grundlagen aus dem Bachelorstudium vertieft und wissenschaftliches Arbeiten in Seminaren und Praktika trainiert, sodass Absolventen sowohl Führungsaufgaben in der Wirtschaft übernehmen können als auch zur Promotion (Doktorarbeit) befähigt werden.

Einstiegsfolien Bachelor CV

Einstiegsfolien Master CV